Zum Inhalt springen

Internet of Things und IAM

  • Eindeutige Identität der Dinge
  • Erhöhung der Sicherheit
  • Erfahrung und Expertise in IDM
  mehr erfahren

Internet of Things und Identity Management Identitäts- und Berechtigungsmanagement - auch für Geräte

Geräte des Internet of Things (IoT) ähnlich wie Identitäten von Mitarbeitenden in und mit einem IDM-System zu verwalten liegt nahe. Rein technisch gesehen tauchen viele Gemeinsamkeiten zwischen Menschen und Geräten auf und viele Workflows verlaufen ähnlich, wenn nicht sogar gleich. Doch so einfach lässt es sich bei genauerer Betrachtung leider nicht umsetzen.

Herausforderungen

Die reine Verwaltung von Geräten im IoT ist oberflächlich gesehen zwar sehr ähnlich wie „normale“ Identitäten zu verwalten, spätestens aber bei der Verwaltung von Berechtigungen werden durchaus Unterschiede zwischen Mensch und Gerät deutlich. Es stellen sich relativ rasch die Fragen:

  • Wie selektiv handelt das Gerät?
  • Wieviel Intelligenz kann ich dem Gerät zutrauen?
  • Welche Prozesse sind davon betroffen?
  • Gibt es Prozesse, die angepasst werden müssen?

Ihre Chancen

Befinden sich viele Geräte von eventuell verschiedenen Herstellern im Portfolio, die verschiedenen Aufgaben dienen, gewinnt die Idee einer zentralen Verwaltung durch ein IDM-Tool, trotz höherem Aufwand, an Attraktivität. Insbesondere bei einer grossen inhomogenen Menge an smarten Geräten verringert ein Vorgehen mit Tool-Unterstützung den administrativen Aufwand und erhöht gleichzeitig die Sicherheit im Unternehmen.

Nutzen

Bereits Standardisierte IDM-Workflows, beispielsweise der „Eintritt“ oder "Austritt" in einem Unternehmen können mit minimalen Änderungen für Geräte wiederverwendet werden. Geräte werden erfasst, erhalten eine eindeutige Identität und eine verantwortliche Stelle.

Unsere Leistungen

Die Idee, Geräte des IoT mit einem IDM-System zu verwalten ist umsetzbar. Sie setzt aber einen starken Partner voraus, der sich sowohl in der Identitäten- und Zugriffs-Verwaltung bestens auskennt, als auch in der Welt des IoT zurechtfindet. Fehlende Standards müssen durch Erfahrung und Expertise geschaffen werden. Nur so kann für den jeweiligen Einsatzzweck die beste Lösung gefunden und eine passende Definition von IoT formuliert werden.

Eingesetzte Produkte

Für unsere IAM-Lösungen setzen wir leistungsstarke Produkte von führenden Anbietern ein.

Marcel Weber - Sales Manager Switzerland
Marcel Weber
Sales Manager Switzerland


+41 79 907 84 47

Platzhalter-Person - Placeholder Expert
Platzhalter-Person
Placeholder Expert


081 750 67 83

Otto Mustermeier
IAM Advanced DE


Hanna Mustermüller
IAM Advisory DE


Stefan Vielhauer - Sales Manager Deutschland und Österreich
Stefan Vielhauer
Sales Manager Deutschland und Österreich


+49 178 586 00 52

Martin Muster
Placeholder


+41 123 45 67

Arne Vodegel - Service Manager Germany
Arne Vodegel
Service Manager Germany


+49 170 908 04 32

Jan Johannsen - Sales Manager Deutschland
Jan Johannsen
Sales Manager Deutschland


+49 170 90 80 876

Achim Stolz - Senior Business Consultant
Achim Stolz
Senior Business Consultant


+41 79 954 90 03

Frank Pevestorf - Senior IAM Consultant
Frank Pevestorf
Senior IAM Consultant


+49 175 724 58 98

Claudio Fuchs - Managing Director Switzerland & Austria
Claudio Fuchs
Managing Director Switzerland & Austria


+41 79 828 59 02

Marcel Weber - Sales Manager Österreich
Marcel Weber
Sales Manager Österreich


+41 79 907 84 47

Markus Blaha - Sales Manager Austria
Markus Blaha
Sales Manager Austria


+43 676 734 23 00

Christian Rückert - Sales Manager Germany
Christian Rückert
Sales Manager Germany


+49 170 908 0353