SICPA SA

Datum

10.12.2020

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

Carsten Paul

Das Unternehmen SICPA SA ist ein langjähriger Kunde der IPG Gruppe. Das Unternehmen, das weltweit Lösungen und Dienstleistungen für Identifikation, Rückverfolgbarkeit und Authentifizierung anbietet, wollte eine Cloud-Verbindung für seine Anwendungen, um manuelle Verwaltungsaktivitäten zu vermeiden. Die Anforderungen an Sicherheit und Effizienz waren jedoch hoch. Das Managementteam hat sich für eine IAM-Lösung entschieden, deren Produkt zu diesem Zeitpunkt nur in den USA erhältlich war.  Aufgrund der neuen europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO) war eine in der EU angebotene Lösung erforderlich. Dank einer starken und etablierten Geschäftsbeziehung zwischen der IPG-Gruppe dem IAM-Lösungsanbieter wurde eine Expansion nach Europa möglich und für SICPA SA umgesetzt.

Verfahren und Methoden

Die Ausgangssituation war herausfordernd: Die aktuellen Prozesse wurden vom Kunden geändert. Das von IPG angewandte Verfahren ersparte den Prozess der ausführlichen Abbildung aller Applikationen, was in der Regel sehr zeitaufwendig ist. Der Einsatz einer Standardlösung mit Konnektoren vereinfacht die Anbindung von Applikationen aller Art – ein wichtiges Argument angesichts der wachsenden Anzahl von Applikationen und der sich schnell verändernden Cloud-Anwendungen.

IPG Expertenstimme

Wir haben in der Vergangenheit die Grundlage für eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung geschaffen. Das ermöglicht eine spannende und fruchtbare Zusammenarbeit, auch in neuen Bereichen wie beim IAM-CloudProjekt. So konnten wir uns auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden konzentrieren und wie wir diese in die neue Lösung integrieren. Einer unserer IPG-Mitarbeiter kennt das Unternehmen von innen heraus, da er dort einige Jahre gearbeitet hat. Durch diese engen Verbindungen und ein eingespieltes Team konnten wir offene Punkte schnell klären und so das Projekt vorantreiben. Da wir als IPG auch einen engagierten Austausch mit dem Lieferanten pflegen, konnten wir darüber hinaus die zu Beginn schlanke Dokumentation nachhaltig ausbauen.

Carsten Paul ProjektleiterIPG-Gruppe

Herausforderungen

Die IAM-Lösung war in Europa zum damaligen Zeitpunkt noch nicht sehr bekannt. Das bedeutete für alle Beteiligten, neue Wege zu gehen. Die Projektkommunikation innerhalb von SICPA SA erfolgte über drei Länder hinweg, da die verschiedenen Abteilungen geografisch an verschiedenen Standorten angesiedelt sind: Prilly (Schweiz), Spanien und Portugal. Da das IPG-Projektteam auf die bereits geknüpften internen Kontakte aufbauen konnte, war die Projektabwicklung sehr effizient.

Ergebnisse

  • Alle Geschäftsrollen analysiert und sortiert
  • One-Stop-Lösung (Implementierung und Betrieb)
  • Sichere und einfache Identitätsprüfung
  • Umsetzbare Erkenntnisse
  • Erlaubt eine erweiterte Identitätsverwaltung in der Cloud
  • Ausführliche Bedienungsanleitung
  • Wissenserhalt dank langfristiger Geschäftsbeziehungen

Kundenstimme

Wir wollten eine Lösung aus einer Hand. Deshalb haben wir uns für die IPG-Gruppe entschieden, mit der wir bereits eine starke und etablierte Geschäftsbeziehung haben. Zuverlässigkeit und Vertrauen sind für uns entscheidend. Wir wissen, dass IPG für uns da ist, wenn wir Unterstützung brauchen. Das ist für uns wichtig, da sie auch die Betriebsabwicklung übernehmen werden. Das Projektteam arbeitete regelmässig in unseren Räumlichkeiten in Lausanne. Die Anwesenheit vor Ort trug zu einem äusserst reibungslosen Kommunikationsprozess und schnellen Antworten bei, so dass das Projekt innerhalb von 10 Tagen erfolgreich abgeschlossen werden konnte

ProjektleiterSICPA SA
 

SICPA ist der weltweit führende Anbieter von Lösungen und Diensten für die sichere Identifizierung, Rückverfolgbarkeit und Authentifizierung. Wir entwickeln kontinuierlich Innovationen, um Vertrauen zu schaffen, indem wir zuverlässige, sichere und technologisch fortschrittliche Lösungen und Dienstleistungen für die Identifizierung, Rückverfolgbarkeit und Authentifizierung entwickeln. Die Welt für ihre Bürger sicherer zu machen, ist unser Geschäftszweck und das, was unsere Mitarbeiter motiviert. Zur SICPA Website

Carsten Paul studierte Netzwerk- und Medientechnik an der Staatlichen Studienakademie in Dresden, bevor er seine Karriere im Identity und Access Management begann. Seit nun über 15 Jahren ist er als Subject Matter Expert, Trainer und Berater in allen Phasen von IAM-Projekten beteiligt, vom technischen Presales über die Architektur, die Umsetzung und Einführung bis hin zum Training der IAM Administratoren und Key User. Als Lead Consultant ist er zudem für die Definition und Umsetzung von Best Practices und Technologieneuerungen bei IPG verantwortlich.

Lesen Sie mehr Beiträge von Carsten Paul

Autor

Carsten Paul
Teamleiter Technical ConsultingIPG Information Process Group GmbH DeutschlandKontakt